von den Fichten, Tannen und Lärchen des Naturparks Almenland

Wenn im Juli die Morgensonne das frische Grün unserer Wälder zum leuchten bringt, sind die Bienen auch schon früh unterwegs. Sie sammeln den Honigtau von den Fichten, Tannen und Lärchen um daraus erstklassigen Waldhonig zu machen.

Honig aus den Honigtau-Tropfen ist reich an Spurenelementen, Mineralstoffen und bakterientötenden Substanzen.
Daher nimmt Waldhonig eine Sonderstellung unter den Honigsorten ein.
Wenn die Bienen im Wald Honigtau sammeln, kann man dies bei einem Waldspaziergang am "summenden Wald" erkennen.

Waldhonig wird allgemein sehr geschätzt.
Für viele ist es der Inbegriff des Honigs.
Wenn er von den Bienen zur vollendeten Reife aufbereitet ist, werden die mit Honig gefüllten Zellen, von den Bienen mit einer dünnen Wachsschicht versiegelt.
Dann ist er vollwertig und wird geerntet.

Es ist immer wieder faszinierend wenn der Honig bernsteinfarbig ins Glas rinnt.
Für uns ist er das "Gold des Almenlandes".

Honig ist durch seine spezielle Zusammensetzung selbstkonservierent und nahezu unbegrenzt haltbar.
Aus gesetzlichen Gründen, müssen wir Honig jedoch mit einem Ablaufdatum versehen.


19,60 €/kg

Almenland Waldhonig 250g

  • Artikelnr. 360002
  • Verfügbarkeit Lagernd
  • 4,90€

  • Netto 4,45€